14. Dortmunder Neujahrsturnier

14. Dortmunder Neujahrsturnier

Es ist das letzte Wochenende im Juni 2024. Die Sonne scheint, draußen sind es sommerliche 27 Grad – was macht man an so einem Tag am besten? Richtig, man verbringt den ganzen Tag drinnen in der Halle, denn es ist Dortmunder Neujahrsturnier! Ja, richtig: Neujahrsturnier. Aufgrund eines Wasserschadens musste das ursprünglich für Januar geplante Turnier verschoben werden und konnte nun, ein halbes Jahr später, in einer anderen Halle endlich nachgeholt werden. Der VfL war in allen vier Disziplinen vertreten (allein Sarah spielte gleich drei Disziplinen!) – und wieder sprang dabei ein Podiumsplatz heraus!

Am Samstag ging es mit dem Mixed C-Feld los, wo Sarah zusammen mit Nils Koppelmann antrat. Die Gruppenphase überstanden beide mehr als souverän – ungeschlagen und ohne Satzverlust marschierten die beiden direkt in die KO-Runde. Dort konnten sie im Viertelfinale ihre Form zunächst bestätigen und ihre Gegner in zwei Sätzen bezwingen. Das folgende Halbfinale sollte sich jedoch wesentlich schwieriger gestalten und der erste Satz ging deutlich verloren. Im zweiten Satz konnten sich beide steigern, haben das Blatt aber nicht mehr wenden können und verpassten so knapp den Finaleinzug. Im kleinen Finale hieß es noch einmal alles geben. In einem denkbar knappen Spiel verloren die beiden 18-21 und 18-21. Am Ende können die beiden dennoch auf einen tollen vierten Platz stolz sein!

Nach dem Mixed C-Feld wurde das Damendoppel C-Feld ausgespielt. Hier trat Sarah zusammen mit Sophie und die beiden legten direkt einen furiosen Start hin. In ihrer Fünfergruppe dominierten sie ihre Gegnerinnen regelrecht und zogen ebenfalls ohne Satzverlust und mit vier Siegen ins Halbfinale ein. Bei hohen Temperaturen und mit vielen Spielen in den Knochen wurde das zu einem echten Fight. Den ersten Satz mussten sie denkbar knapp mit 21-23 abgeben, im zweiten drehten sie allerdings ordentlich und sicherten sich einen dritten Satz. Dieser war ebenfalls spannend, nahm am Ende jedoch leider dasschlechteren Ende für unsere VfLerinnen. Im Spiel um Platz 3 wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert. Hier trafen die beiden auf eine Paarung aus ihrer Gruppe. Wie bereits in der Gruppenphase setzten die beiden sich glatt in zwei Sätzen durch und sicherten sich so Platz 3! Herzlichen Glückwunsch!

Am Sonntag wurden die Disziplinen im Einzel ausgetragen. Neben Sarah trat hier Jonas im Herreneinzel C-Feld an. Allerdings erwischte Jonas hierbei wahrlich nicht seinen besten Tag und musste sich in seiner Vierergruppe klar geschlagen geben. Kleiner Wermutstropfen: Bereits in der Gruppenphase traf er auf die späteren Erst- und Drittplatzierten – das Losglück war an dem Tag also ebenfalls nicht auf seiner Seite.

Nach dem ereignisreichen Samstag, heiß es für Sarah am Sonntag Muskelkaterauslaufen im Dameneinzel C-Feld – und ihr Turniertag sollte wahrlich spektakulär starten. Im ersten Spiel ging es direkt zwei Mal in die Verlängerung (20-22 und 28-30), leider mit dem schlechteren Ende für sie. Danach lief es wieder rund wie am Vortag und sie gewann ihre beiden weiteren Gruppenspiele glatt in zwei Sätzen, sodass es erneut in die KO-Runde ging. Im Viertelfinale war aber leider für sie Schluss. Ihrer starken Gegnerin konnte sie letztlich nicht viel entgegen setzen. Dennoch war das insgesamt ein mehr als erfolgreiches Turnier für sie!

VfLBochumBadminton

Kommentare sind geschlossen.